Sitzen, wie ich will/Persönlichkeitscoaching - Christian Kusch/Oberwil
Sitzen, wie ich will/Persönlichkeitscoaching - Christian Kusch/Oberwil
SFr. 150.00

Sitzen, wie ich will - Gesprächscoaching, Persönlichkeit entwicklung, Persönlichkeitscoaching - Christian Kusch

Name: Christian Kusch
Diplom: Arbeitsagoge und Coach
Sprachen: Deutsch
Berufserfahrung: 11 Jahre
Zielgruppe: Alle

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage, wir antworten Ihnen umgehend!

SITZEN, WIE ICH WILL!

Zeit, deine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Wie kann ich neue Perspektiven für mein Leben gewinnen, meine Persönlichkeit weiter entwickeln, meiner Lebensvision näher kommen und Inspiration für neue Entwicklungsschritte finden?
Eine Auszeit mit dem Ziel einer Neuorientierung, fernab all dem was bisher als real und möglich erschien.
Mit „Sitzen, wie ich will" bauen Sie selber unter professioneller Begleitung Ihren eigenen Stuhl auf Schreinerniveau, um durch die künstlerische Arbeit mehr Zugang zu Ihren Gedanken, Gefühlen und Lebenswünschen zu bekommen.

So finden Sie ihren Platz, um sich auf das für Sie wesentliche zu besinnen und können jederzeit wieder aufstehen, um aktiv Ihre Ziele zu verfolgen.

PROFESSIONELL UND PERSÖNLICH

Christian Kusch:

Ich, Christian Kusch bin geboren 1967 in Stuttgart, bin Schreinermeister, dipl. Arbeitsagoge und Coach.
10 Jahre arbeitete ich als selbstständiger Möbelschreiner und Möbeldesigner in Freiburg im Breisgau mit diversen Möbelausstellungen, später sammelte ich über 11 Jahre Erfahrungen als Werklehrer und Arbeitsagoge mit Jugendlichen in verschiedenen Schulen und Einrichtungen in Freiburg i. Brg., Basel und Zürich.
Die Chinesische Quantum Methode und das VLV-Coaching sind weitere Werkzeuge und eröffnen mir zusätzliche Möglichkeiten im Coachen um Ihre Lebensvision zu finden. «Sitzen, wie ich will» bündelt meine gesamte berufliche Erfahrung auf eine neue, einzigartige Weise.
Privat lebe ich in Basel als alleinerziehender Vater von zwei Töchtern in einer festen Beziehung mit meiner Lebenspartnerin und ihren drei Söhnen.

Als Personal-Coach und erfahrener Arbeitsagoge lade ich die Menschen ein, sich mittels kreativer Arbeit mit sich selbst und ihren Lebenswünschen auseinander zu setzen. Ich erlebe es als schöne Aufgabe mit unterschiedlichen Menschen zu arbeiten, die an einem persönlichen oder beruflichen Wendepunkt stehen. Mein Ziel ist es, diese Menschen darin zu begleiten, ein persönliches und aussagekräftiges Möbel zu entwerfen und zu bauen, um damit eigenen Bedürfnissen, Zielen und besonders Ihrer Lebensvision Gestalt zu geben.
In diesem Entwicklungsprozess konzentrieren wir uns vor allem lösungsorientiert auf Ihre Stärken. Das zeigt sich am eindrücklichsten, wenn wir tatsächlich etwas für uns selber bauen.

Erst wenn es uns gelingt, unbewusste Hindernisse zu erkennen und sie loszulassen, können wir das Erreichen unserer Ziele auch wirklich anziehen. 

 

DAS HABE ICH SELBST GEMACHT

Sie werden sehen: Die Befriedigung, ein besonderes und individuelles Möbel selbst zu erschaffen, wird ihr Selbstbewusstsein stärken und Ihnen das grosse Ziel der Neuorientierung erleichtern. Denn Sie wissen, dass Sie alles schaffen können. Sogar einen Stuhl, für den Sie im bisherigen "Leben" Schweizerfranken statt Herzblut investiert hätten.

DER STUHL

Die Auseinandersetzung mit Holz, Design und der Schreinerprozess an sich ermöglichen einen Prozess mit symbolhafter Bedeutung für sich selbst. Die kreative Tätigkeit im Handwerk – im Gegensatz zur meist kopflastigen Arbeit – zeigt, dass Sie mit Lebensvisionen und persönlichen Entwicklungsschritten auf einer vielleicht ganz anderen Ebene alles schaffen und erschaffen können. Denn künstlerische- und handwerkliche Arbeit sind geniale Möglichkeiten sich selber auszudrücken, was im Alltag oft untergeht. Und natürlich fördern und fordern diese Tätigkeiten auch Ihre Selbsterkenntnis, ob im Umgang mit dem Leben oder dem Potenzial, das in Ihnen steckt.

Warum gerade einen Stuhl bauen und kein Bett oder ein beliebiges anderes Möbel?

Auf den Stuhl setzten wir uns bewusst hin. In einem Cafe, einem Restaurant oder bei Freunden suchen wir uns bewusst einen für uns passenden, behaglichen Platz aus. Warum sollten wir nicht gerade auch bewusst unseren ganz besonderen individuellen Stuhl selber bauen, in dem wir wirklich „sitzen, wie wir wollen"?
Der Stuhl und das Thema Sitzen, stehen somit für Bewusstsein über uns selber.
Wo setze ich mich hin? Wie setzte ich mich hin?
Was will ich machen, wenn ich sitze?
Wie ich sitze, bin ich.

Im Bett schlafen wir die meiste Zeit. Im Schlaf träumen wir und sind unbewusst. Somit steht das Bett als Möbel im generellen Sinn für das Unterbewusstsein.

Ein beliebiges anderes Möbel wie zum Beispiel ein Regal steht an der Wand. Wir stellen etwas hinein oder bewahren etwas darin auf. Es ist weiter weg von uns. Auch wenn dieses Möbel uns sehr gut gefällt hat es nicht viel mit unserem Körper, unserer Haltung und unserem Bewusstsein für uns selber zu tun, wie der Stuhl auf den wir uns hinsetzen, um etwas zu machen was wir im Stehen nicht so geschickt anstellen können.
Bauen wir bewusst unseren eigenen Stuhl, bauen wir auch an uns selber. 

WISSEN SIE, WAS SIE WOLLEN?

«Sitzen - wie ich will» begleitet Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, etwas zu verändern. Dabei setzen wir gemeinsam die handwerkliche und schöpferische Tätigkeit in den Mittelpunkt. Unser gemeinsames Ziel: Ihnen eine kreative Auszeit in einer Neuorientierungsphase zu ermöglichen. Sie haben die Möglichkeit, individuell oder in der Gruppe einen Stuhl nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu bauen – unter fachkundiger und erfahrener Begleitung. Ihr persönlicher Stuhl wird dabei Symbol und Ausdruck für die eigene Befindlichkeit – ihren Lebensumständen, Stärken und Visionen.

GENAU WIE SIE ES WOLLEN?

«Sitzen - wie ich will.» richtet sich an offene und neugierige Menschen, die zum Beispiel:

  • einen Sabbatical einlegen wollen und sich dabei kreativ betätigen möchten.
  • an einem persönlichen Wendepunkt in ihrem Leben stehen.
  • einen Ausgleich zu ihrer kopflastigen Tätigkeit suchen und das Schöpferische stärker in den Mittelpunkt ihres Lebens rücken möchten.
  • leistungsorientierte Aufgaben mit viel Verantwortung ausgeübt haben.
  • einer sinngebende Tätigkeit im Rahmen einer Auszeit nachgehen wollen.
  • ihren Talenten auf neue ungewohnte Weise Form und Ausdruck geben wollen.
  • einfach etwas verändern wollen.

UND WARUM DAS GANZE?

Der Stuhl ist ein Symbol für Ruhen – und Nachdenken. Die teilnehmende Person nimmt sich eine Auszeit, um Wünschen, Träumen und Visionen Raum zu geben. Dabei findet er oder sie eine kreative Ausdrucksform, in dem ein persönlicher bzw. einzigartiger Stuhl entsteht. Ziel ist es, die eigenen Ressourcen zu nutzen um nächste Entwicklungsschritte geerdet und bewusst anzugehen und dabei seinen Stärken zu folgen.

FUNKTION UND INTUITION

Der gestalterische und handwerkliche Aspekt des Möbelschreiners wird zur Methode im Prozess. Unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation der einzelnen Teilnehmenden, entsteht so auf ganz natürliche Weise ein Bezug zu den individuellen Visionen und Träumen.

Das handwerkliche Arbeiten folgt dabei der Intuition: statt form follows function (Walter Gropius „Bauhaus" sowie Steve Jobs „Apple") erfolgt eine Auseinandersetzung zu form follows intuition. Die Teilnehmenden bauen ihren eigenen, individuellen Stuhl und folgen dabei ihrer Intuition und ihren Lebenswünschen – wie möchte ich künftig im Leben sitzen um einen bestimmten Prozess zu unterstützen?

150 CHF/ Stunde

 

Sitzen, wie ich will.
Christian Kusch
Alte Ziegelei
Hohestrasse 134
CH-4104 Oberwil (BL)
+41 (0)76 251 19 34
christian.kusch@sitzen-wieichwill.ch

www.sitzen-wieichwill.ch

 

Beschreibung:

SITZEN, WIE ICH WILL!

Zeit, deine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Wie kann ich neue Perspektiven für mein Leben gewinnen, meine Persönlichkeit weiter entwickeln, meiner Lebensvision näher kommen und Inspiration für neue Entwicklungsschritte finden?
Eine Auszeit mit dem Ziel einer Neuorientierung, fernab all dem was bisher als real und möglich erschien.
Mit „Sitzen, wie ich will" bauen Sie selber unter professioneller Begleitung Ihren eigenen Stuhl auf Schreinerniveau, um durch die künstlerische Arbeit mehr Zugang zu Ihren Gedanken, Gefühlen und Lebenswünschen zu bekommen.

So finden Sie ihren Platz, um sich auf das für Sie wesentliche zu besinnen und können jederzeit wieder aufstehen, um aktiv Ihre Ziele zu verfolgen.

PROFESSIONELL UND PERSÖNLICH

Christian Kusch:

Ich, Christian Kusch bin geboren 1967 in Stuttgart, bin Schreinermeister, dipl. Arbeitsagoge und Coach.
10 Jahre arbeitete ich als selbstständiger Möbelschreiner und Möbeldesigner in Freiburg im Breisgau mit diversen Möbelausstellungen, später sammelte ich über 11 Jahre Erfahrungen als Werklehrer und Arbeitsagoge mit Jugendlichen in verschiedenen Schulen und Einrichtungen in Freiburg i. Brg., Basel und Zürich.
Die Chinesische Quantum Methode und das VLV-Coaching sind weitere Werkzeuge und eröffnen mir zusätzliche Möglichkeiten im Coachen um Ihre Lebensvision zu finden. «Sitzen, wie ich will» bündelt meine gesamte berufliche Erfahrung auf eine neue, einzigartige Weise.
Privat lebe ich in Basel als alleinerziehender Vater von zwei Töchtern in einer festen Beziehung mit meiner Lebenspartnerin und ihren drei Söhnen.

Als Personal-Coach und erfahrener Arbeitsagoge lade ich die Menschen ein, sich mittels kreativer Arbeit mit sich selbst und ihren Lebenswünschen auseinander zu setzen. Ich erlebe es als schöne Aufgabe mit unterschiedlichen Menschen zu arbeiten, die an einem persönlichen oder beruflichen Wendepunkt stehen. Mein Ziel ist es, diese Menschen darin zu begleiten, ein persönliches und aussagekräftiges Möbel zu entwerfen und zu bauen, um damit eigenen Bedürfnissen, Zielen und besonders Ihrer Lebensvision Gestalt zu geben.
In diesem Entwicklungsprozess konzentrieren wir uns vor allem lösungsorientiert auf Ihre Stärken. Das zeigt sich am eindrücklichsten, wenn wir tatsächlich etwas für uns selber bauen.

Erst wenn es uns gelingt, unbewusste Hindernisse zu erkennen und sie loszulassen, können wir das Erreichen unserer Ziele auch wirklich anziehen. 

 

Angebot:

DAS HABE ICH SELBST GEMACHT

Sie werden sehen: Die Befriedigung, ein besonderes und individuelles Möbel selbst zu erschaffen, wird ihr Selbstbewusstsein stärken und Ihnen das grosse Ziel der Neuorientierung erleichtern. Denn Sie wissen, dass Sie alles schaffen können. Sogar einen Stuhl, für den Sie im bisherigen "Leben" Schweizerfranken statt Herzblut investiert hätten.

DER STUHL

Die Auseinandersetzung mit Holz, Design und der Schreinerprozess an sich ermöglichen einen Prozess mit symbolhafter Bedeutung für sich selbst. Die kreative Tätigkeit im Handwerk – im Gegensatz zur meist kopflastigen Arbeit – zeigt, dass Sie mit Lebensvisionen und persönlichen Entwicklungsschritten auf einer vielleicht ganz anderen Ebene alles schaffen und erschaffen können. Denn künstlerische- und handwerkliche Arbeit sind geniale Möglichkeiten sich selber auszudrücken, was im Alltag oft untergeht. Und natürlich fördern und fordern diese Tätigkeiten auch Ihre Selbsterkenntnis, ob im Umgang mit dem Leben oder dem Potenzial, das in Ihnen steckt.

Warum gerade einen Stuhl bauen und kein Bett oder ein beliebiges anderes Möbel?

Auf den Stuhl setzten wir uns bewusst hin. In einem Cafe, einem Restaurant oder bei Freunden suchen wir uns bewusst einen für uns passenden, behaglichen Platz aus. Warum sollten wir nicht gerade auch bewusst unseren ganz besonderen individuellen Stuhl selber bauen, in dem wir wirklich „sitzen, wie wir wollen"?
Der Stuhl und das Thema Sitzen, stehen somit für Bewusstsein über uns selber.
Wo setze ich mich hin? Wie setzte ich mich hin?
Was will ich machen, wenn ich sitze?
Wie ich sitze, bin ich.

Im Bett schlafen wir die meiste Zeit. Im Schlaf träumen wir und sind unbewusst. Somit steht das Bett als Möbel im generellen Sinn für das Unterbewusstsein.

Ein beliebiges anderes Möbel wie zum Beispiel ein Regal steht an der Wand. Wir stellen etwas hinein oder bewahren etwas darin auf. Es ist weiter weg von uns. Auch wenn dieses Möbel uns sehr gut gefällt hat es nicht viel mit unserem Körper, unserer Haltung und unserem Bewusstsein für uns selber zu tun, wie der Stuhl auf den wir uns hinsetzen, um etwas zu machen was wir im Stehen nicht so geschickt anstellen können.
Bauen wir bewusst unseren eigenen Stuhl, bauen wir auch an uns selber. 

WISSEN SIE, WAS SIE WOLLEN?

«Sitzen - wie ich will» begleitet Menschen, die sich auf den Weg gemacht haben, etwas zu verändern. Dabei setzen wir gemeinsam die handwerkliche und schöpferische Tätigkeit in den Mittelpunkt. Unser gemeinsames Ziel: Ihnen eine kreative Auszeit in einer Neuorientierungsphase zu ermöglichen. Sie haben die Möglichkeit, individuell oder in der Gruppe einen Stuhl nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu bauen – unter fachkundiger und erfahrener Begleitung. Ihr persönlicher Stuhl wird dabei Symbol und Ausdruck für die eigene Befindlichkeit – ihren Lebensumständen, Stärken und Visionen.

GENAU WIE SIE ES WOLLEN?

«Sitzen - wie ich will.» richtet sich an offene und neugierige Menschen, die zum Beispiel:

  • einen Sabbatical einlegen wollen und sich dabei kreativ betätigen möchten.
  • an einem persönlichen Wendepunkt in ihrem Leben stehen.
  • einen Ausgleich zu ihrer kopflastigen Tätigkeit suchen und das Schöpferische stärker in den Mittelpunkt ihres Lebens rücken möchten.
  • leistungsorientierte Aufgaben mit viel Verantwortung ausgeübt haben.
  • einer sinngebende Tätigkeit im Rahmen einer Auszeit nachgehen wollen.
  • ihren Talenten auf neue ungewohnte Weise Form und Ausdruck geben wollen.
  • einfach etwas verändern wollen.

UND WARUM DAS GANZE?

Der Stuhl ist ein Symbol für Ruhen – und Nachdenken. Die teilnehmende Person nimmt sich eine Auszeit, um Wünschen, Träumen und Visionen Raum zu geben. Dabei findet er oder sie eine kreative Ausdrucksform, in dem ein persönlicher bzw. einzigartiger Stuhl entsteht. Ziel ist es, die eigenen Ressourcen zu nutzen um nächste Entwicklungsschritte geerdet und bewusst anzugehen und dabei seinen Stärken zu folgen.

FUNKTION UND INTUITION

Der gestalterische und handwerkliche Aspekt des Möbelschreiners wird zur Methode im Prozess. Unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation der einzelnen Teilnehmenden, entsteht so auf ganz natürliche Weise ein Bezug zu den individuellen Visionen und Träumen.

Das handwerkliche Arbeiten folgt dabei der Intuition: statt form follows function (Walter Gropius „Bauhaus" sowie Steve Jobs „Apple") erfolgt eine Auseinandersetzung zu form follows intuition. Die Teilnehmenden bauen ihren eigenen, individuellen Stuhl und folgen dabei ihrer Intuition und ihren Lebenswünschen – wie möchte ich künftig im Leben sitzen um einen bestimmten Prozess zu unterstützen?

Preis:

150 CHF/ Stunde

 

Kontakt:

Sitzen, wie ich will.
Christian Kusch
Alte Ziegelei
Hohestrasse 134
CH-4104 Oberwil (BL)
+41 (0)76 251 19 34
christian.kusch@sitzen-wieichwill.ch

www.sitzen-wieichwill.ch

Anweisung:

 

Unverbindliche Produktanfrage