Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli - Basel&Bern
SFr. 120.00

Rückentherapie in Basel & Bern – Kaj Niggli

Name: Kaj Niggli
Diplom: Dipl. WBA-Therapeut, APM-Therapeut
Sprachen: Deutsch
Zielgruppe: Alle, Berufstätige, Einzelpersonen, Eltern, Familien, Jugendliche, Kinder, Paare, Sportler
Preis pro Behandlung: ab 120 CHF

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage, wir antworten Ihnen umgehend!

RÜCKENSCHMERZEN MÜSSEN NICHT SEIN!

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung leidet darunter. Als wichtigste Risikofaktoren gelten Bewegungsmangel und Fehlhaltungen. Doch ist jede Art von Bewegung gesund? Und wie können Fehlhaltungen nachhaltig korrigiert werden?

WAS HAT MICH ZUR RÜCKENTHERAPIE GEFÜHRT?

Die Klassische Massage ist eine wirkungsvolle Methode, um muskuläre Verspannungen zu behandeln. Für mich stellte sich jedoch die Frage, warum so viele Verspannungen auftreten und warum es überhaupt zu Schädigungen von Körperstrukturen, wie z.B. Bandscheiben, kommt. Ich schaute mich nach Methoden um, welche die Ursachen von solchen Leiden angehen. Dabei fand ich die WBA-Therapie und die Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn.

Ich finde den Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich so genial, weil sich die Behandlung einfach gut anfühlt und erst noch sehr effektiv ist. Es ist das Zusammenspiel von drei Elementen: den Energiefluss harmonisieren, die Körperstatik ins Lot bringen und Bewegung in den Körper bringen. Auf diese Weise wird der Körper auf unterschiedlichen Ebenen angesprochen und die Wirkung verstärkt. Diese durfte ich am eigenen Körper erfahren. Die Dorn-Methode überzeugt durch ihre Einfachheit und Effizienz. Mit den Selbsthilfe-Übungen bekommt der Patient zudem ein wirksames Mittel in die Hand.

Grundsätzlich handelt es sich um Methoden aus der Komplementärtherapie, die auf Erfahrungsmedizin beruhen. Dank zahlreichen Forschungen in den letzten 10 Jahren lassen sich diese Techniken immer besser verstehen. Insbesondere auf dem Gebiet der Faszien wurden hochinteressante Entdeckungen gemacht. Dadurch werden die positiven Erfahrungen aus der Praxis nachvollziehbar und erhalten eine wissenschaftliche Grundlage.

SPIRALSTABILISATION:

Dieses einzigartige Training ist die Ergänzung zu der passiven Behandlung. Für den Therapieerfolg braucht es meistens die Aktivität des Patienten. Zum Beispiel wenn es darum geht, abgeschwächte Muskulatur zu stärken oder Verhaltensmuster im Alltag zu verändern. Dazu ist das spiraldynamische Muskelkettentraining hervorragend geeignet. In meinen Therapiestunden vermittle ich die Grundlagen dieser Methode. 


WIRBELSÄULEN-BASISAUSGLEICH

Mit sanften und gezielten Bewegungen werden Fehlhaltungen des Körpers korrigiert und Blockaden der Energiebahnen (Meridiane) gelöst. Das Kreuzbein, die Wirbelsäule und das gesamte Skelett können wieder in ihre natürliche Haltung gebracht werden. Dabei kommen Massage- und Dehntechniken, Akupunktmassage, Ohrreflexzonen-Behandlung sowie das luftgefüllte NMT-Schwingkissen zur Anwendung. Ich hatte das Glück, diese Methode beim Begründer Rolf Ott persönlich zu lernen.

WAS KANN MIT DEM WIRBELSÄULEN-BASIS-AUSGLEICH BEHANDELT WERDEN?

  • Chronische Rückenschmerzen ohne Diagnose
  • Schmerzhafte Verspannungen
  • Bandscheibenvorfall
  • Skoliose
  • Facettensyndrom
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Ischias-Syndrom (Ischialgie, Lumboischialgie)
  • Spinalkanalstenose
  • Fehlhaltungen des Körpers
  • Chronische Schmerze
  • Funktionelle Störungen
  • Stressbedingte Störungen
  • Gelenkschmerzen und Rheuma
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Rücken- und Nackenbeschwerden
  • Schleudertrauma


AKUPUNKTMASSAGE

Die Akupunktmassage oder Akupunktur-Massage ist eine Massagetechnik, bei der die Energiebahnen (Meridiane) stimuliert werden. Dabei wird mit einem stumpfen Therapiestift direkt auf der Haut behandelt. Die Methode basiert auf den ganzheitlichen Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach dieser Lehre fliesst die Lebensenergie (Chi) in bestimmten Meridianen durch den Körper und versorgt alle Organe und Systeme. Auf den Meridianen liegen die Akupuntur-Punkte. Einzelne dieser Punkte werden gezielt gedrückt, um den Effekt der Behandlung zu verstärken. Durch den sanften Reiz der Behandlung wird der Energie- und Blutfluss angeregt. Energetische Blockaden werden gelöst, der Energiekreislauf harmonisiert. Wenn die Energie im Körper fliesst, arbeiten alle Organe und Systeme optimal und der Körper ist gesund. Ein gestörter Energiefluss beeinträchtigt die Funktion der Organe und Systeme im Körper und führt über längere Zeit zu körperlichen Symptomen. Verschiedene Faktoren können den Energiefluss beeinträchtigen:

Mechanische Faktoren: z. B. fehlgestellte oder blockierte Gelenke, Narben, muskuläre Verspannungen, einengende Kleidung, Bewegungsmangel
Chemische/physikalische Faktoren: z. B. Amalgam, Schwermetalle, Gifte, Verhütungsspirale, Piercings, Wasserbett, elektromagnetische/geomagnetische Belastungen am Arbeitsplatz oder Schlafplatz
Emotionale Faktoren: z. B. Stress, Sorgen, Trauer

WAS KANN MIT DER AKUPUNKTMASSAGE BEHANDELT WERDEN?

  • Allergien
  • Augenerkrankungen
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Narbenentstörungen
  • Asthma
  • Nervosität, Anspannung
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Schulter-Arm-Syndrom


DEHNUNGEN UND MOBILISATIONEN

Als weiteres Element werden osteopathische Techniken in Form von Dehnungen und Mobilisationen angewendet. Verkürzte Muskeln werden mit gezielten Dehntechniken behandelt. Mobilisationen der Gelenke verbessern die Beweglichkeit und beugen Versteifungen und Ablagerungen vor. Durch die vermehrte Bildung von Gelenksflüssigkeit (Synovia) wird der Knorpel besser ernährt und kann sich regenerieren.

SPIRALSTABILISATION

Dr. med. Richard Smíšek aus Prag entwickelte eine hocheffektive Methode, die auf der Entdeckung von zwei Muskelketten-Systemen im Körper basiert: gerade und spiralförmige Muskelketten. Muskeln arbeiten nie isoliert, sondern als ganze Funktionseinheiten von Kopf bis Fuss. Aufgrund der einseitigen Lebensweise und des vielen Sitzens in unserer modernen Gesellschaft degenerieren bestimmte Muskelgruppen und die spiralen Muskelketten sind in ihrer Funktion gestört. Der Körper kompensiert dies durch vermehrte Aktivität der geraden Muskelketten (u.a. gerader Rückenstrecker, Lenden-Darmbein-Muskel) wo auch die meisten Verspannungen und Verkürzungen zu finden sind.

FÜR UNTERNEHMEN (VOR ORT) 

Die Behandlungen können in Büros, z.B. in einem Sitzungszimmer erfolgen. Eine effiziente Entspannung, Stressreduktion und Auftanken von Energie ist bereits bei einer Behandlung ab 20 min. möglich. 

  • Klassische Massage
  • Schwingkissen-Therapie
  • Dorn-Therapie
  • Dehnungen und Mobilisationen 

Privatpersonen:

  • CHF 120,- pro Behandlung.
  • Die Behandlung dauert in der Regel eine Stunde, die erste Sitzung etwas länger.
Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, übernimmt diese in den meisten Fällen einen Teil der Behandlungskosten. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung über die Kostenbeteiligung für die Methoden „Akupunkt(ur)-Massage“ und „WS-Basis-Therapie“.
Unternehmen:
  • CHF 500,- pro Behandlung.
Darin enthalten sind:
  • 120 min. Behandlung, z.B. 4 x 30 min. oder 2 x 60 min. oder 6 x 20 min. (Pro weitere 30 min. werden 90.- verrechnet)
  • Reisepauschale Raum Basel bis Umkreis 20 km z.B. Kaiseraugst, Aesch, Liestal (pro weitere 10 km werden 50.- verrechnet)
  • Therapiematerial (Therapieliege, Schwingkissen, Tücher etc.) 

    Die Bezahlung erfolgt direkt nach der Behandlung in Bar, EC oder Kreditkarte.

    Praxis Kaj Niggli

    Bachletten Therapie
    Bachlettenstrasse 39
    4054 Basel

    Praxis Kornhausplatz
    Kornhausplatz 11
    3011 Bern

    +41 78 951 77 99

    kaj.niggli@ruecken-therapie-training.ch
    www.ruecken-therapie-training.ch

     

    Beschreibung:

    RÜCKENSCHMERZEN MÜSSEN NICHT SEIN!

    Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden. Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung leidet darunter. Als wichtigste Risikofaktoren gelten Bewegungsmangel und Fehlhaltungen. Doch ist jede Art von Bewegung gesund? Und wie können Fehlhaltungen nachhaltig korrigiert werden?

    WAS HAT MICH ZUR RÜCKENTHERAPIE GEFÜHRT?

    Die Klassische Massage ist eine wirkungsvolle Methode, um muskuläre Verspannungen zu behandeln. Für mich stellte sich jedoch die Frage, warum so viele Verspannungen auftreten und warum es überhaupt zu Schädigungen von Körperstrukturen, wie z.B. Bandscheiben, kommt. Ich schaute mich nach Methoden um, welche die Ursachen von solchen Leiden angehen. Dabei fand ich die WBA-Therapie und die Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn.

    Ich finde den Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich so genial, weil sich die Behandlung einfach gut anfühlt und erst noch sehr effektiv ist. Es ist das Zusammenspiel von drei Elementen: den Energiefluss harmonisieren, die Körperstatik ins Lot bringen und Bewegung in den Körper bringen. Auf diese Weise wird der Körper auf unterschiedlichen Ebenen angesprochen und die Wirkung verstärkt. Diese durfte ich am eigenen Körper erfahren. Die Dorn-Methode überzeugt durch ihre Einfachheit und Effizienz. Mit den Selbsthilfe-Übungen bekommt der Patient zudem ein wirksames Mittel in die Hand.

    Grundsätzlich handelt es sich um Methoden aus der Komplementärtherapie, die auf Erfahrungsmedizin beruhen. Dank zahlreichen Forschungen in den letzten 10 Jahren lassen sich diese Techniken immer besser verstehen. Insbesondere auf dem Gebiet der Faszien wurden hochinteressante Entdeckungen gemacht. Dadurch werden die positiven Erfahrungen aus der Praxis nachvollziehbar und erhalten eine wissenschaftliche Grundlage.

    SPIRALSTABILISATION:

    Dieses einzigartige Training ist die Ergänzung zu der passiven Behandlung. Für den Therapieerfolg braucht es meistens die Aktivität des Patienten. Zum Beispiel wenn es darum geht, abgeschwächte Muskulatur zu stärken oder Verhaltensmuster im Alltag zu verändern. Dazu ist das spiraldynamische Muskelkettentraining hervorragend geeignet. In meinen Therapiestunden vermittle ich die Grundlagen dieser Methode. 

    Angebot:


    WIRBELSÄULEN-BASISAUSGLEICH

    Mit sanften und gezielten Bewegungen werden Fehlhaltungen des Körpers korrigiert und Blockaden der Energiebahnen (Meridiane) gelöst. Das Kreuzbein, die Wirbelsäule und das gesamte Skelett können wieder in ihre natürliche Haltung gebracht werden. Dabei kommen Massage- und Dehntechniken, Akupunktmassage, Ohrreflexzonen-Behandlung sowie das luftgefüllte NMT-Schwingkissen zur Anwendung. Ich hatte das Glück, diese Methode beim Begründer Rolf Ott persönlich zu lernen.

    WAS KANN MIT DEM WIRBELSÄULEN-BASIS-AUSGLEICH BEHANDELT WERDEN?

    • Chronische Rückenschmerzen ohne Diagnose
    • Schmerzhafte Verspannungen
    • Bandscheibenvorfall
    • Skoliose
    • Facettensyndrom
    • Hexenschuss (Lumbago)
    • Ischias-Syndrom (Ischialgie, Lumboischialgie)
    • Spinalkanalstenose
    • Fehlhaltungen des Körpers
    • Chronische Schmerze
    • Funktionelle Störungen
    • Stressbedingte Störungen
    • Gelenkschmerzen und Rheuma
    • Schmerzen im Bewegungsapparat
    • Rücken- und Nackenbeschwerden
    • Schleudertrauma


    AKUPUNKTMASSAGE

    Die Akupunktmassage oder Akupunktur-Massage ist eine Massagetechnik, bei der die Energiebahnen (Meridiane) stimuliert werden. Dabei wird mit einem stumpfen Therapiestift direkt auf der Haut behandelt. Die Methode basiert auf den ganzheitlichen Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach dieser Lehre fliesst die Lebensenergie (Chi) in bestimmten Meridianen durch den Körper und versorgt alle Organe und Systeme. Auf den Meridianen liegen die Akupuntur-Punkte. Einzelne dieser Punkte werden gezielt gedrückt, um den Effekt der Behandlung zu verstärken. Durch den sanften Reiz der Behandlung wird der Energie- und Blutfluss angeregt. Energetische Blockaden werden gelöst, der Energiekreislauf harmonisiert. Wenn die Energie im Körper fliesst, arbeiten alle Organe und Systeme optimal und der Körper ist gesund. Ein gestörter Energiefluss beeinträchtigt die Funktion der Organe und Systeme im Körper und führt über längere Zeit zu körperlichen Symptomen. Verschiedene Faktoren können den Energiefluss beeinträchtigen:

    Mechanische Faktoren: z. B. fehlgestellte oder blockierte Gelenke, Narben, muskuläre Verspannungen, einengende Kleidung, Bewegungsmangel
    Chemische/physikalische Faktoren: z. B. Amalgam, Schwermetalle, Gifte, Verhütungsspirale, Piercings, Wasserbett, elektromagnetische/geomagnetische Belastungen am Arbeitsplatz oder Schlafplatz
    Emotionale Faktoren: z. B. Stress, Sorgen, Trauer

    WAS KANN MIT DER AKUPUNKTMASSAGE BEHANDELT WERDEN?

    • Allergien
    • Augenerkrankungen
    • Chronische und akute Schmerzen
    • Narbenentstörungen
    • Asthma
    • Nervosität, Anspannung
    • Kopfschmerzen, Migräne
    • Tinnitus
    • Schlafstörungen
    • Schulter-Arm-Syndrom


    DEHNUNGEN UND MOBILISATIONEN

    Als weiteres Element werden osteopathische Techniken in Form von Dehnungen und Mobilisationen angewendet. Verkürzte Muskeln werden mit gezielten Dehntechniken behandelt. Mobilisationen der Gelenke verbessern die Beweglichkeit und beugen Versteifungen und Ablagerungen vor. Durch die vermehrte Bildung von Gelenksflüssigkeit (Synovia) wird der Knorpel besser ernährt und kann sich regenerieren.

    SPIRALSTABILISATION

    Dr. med. Richard Smíšek aus Prag entwickelte eine hocheffektive Methode, die auf der Entdeckung von zwei Muskelketten-Systemen im Körper basiert: gerade und spiralförmige Muskelketten. Muskeln arbeiten nie isoliert, sondern als ganze Funktionseinheiten von Kopf bis Fuss. Aufgrund der einseitigen Lebensweise und des vielen Sitzens in unserer modernen Gesellschaft degenerieren bestimmte Muskelgruppen und die spiralen Muskelketten sind in ihrer Funktion gestört. Der Körper kompensiert dies durch vermehrte Aktivität der geraden Muskelketten (u.a. gerader Rückenstrecker, Lenden-Darmbein-Muskel) wo auch die meisten Verspannungen und Verkürzungen zu finden sind.

    FÜR UNTERNEHMEN (VOR ORT) 

    Die Behandlungen können in Büros, z.B. in einem Sitzungszimmer erfolgen. Eine effiziente Entspannung, Stressreduktion und Auftanken von Energie ist bereits bei einer Behandlung ab 20 min. möglich. 

    • Klassische Massage
    • Schwingkissen-Therapie
    • Dorn-Therapie
    • Dehnungen und Mobilisationen 

    Preise:

    Privatpersonen:

    • CHF 120,- pro Behandlung.
    • Die Behandlung dauert in der Regel eine Stunde, die erste Sitzung etwas länger.
    Wenn Sie eine Zusatzversicherung haben, übernimmt diese in den meisten Fällen einen Teil der Behandlungskosten. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung über die Kostenbeteiligung für die Methoden „Akupunkt(ur)-Massage“ und „WS-Basis-Therapie“.
    Unternehmen:
    • CHF 500,- pro Behandlung.
    Darin enthalten sind:
    • 120 min. Behandlung, z.B. 4 x 30 min. oder 2 x 60 min. oder 6 x 20 min. (Pro weitere 30 min. werden 90.- verrechnet)
    • Reisepauschale Raum Basel bis Umkreis 20 km z.B. Kaiseraugst, Aesch, Liestal (pro weitere 10 km werden 50.- verrechnet)
    • Therapiematerial (Therapieliege, Schwingkissen, Tücher etc.) 

      Die Bezahlung erfolgt direkt nach der Behandlung in Bar, EC oder Kreditkarte.

      Kontakt:

      Praxis Kaj Niggli

      Bachletten Therapie
      Bachlettenstrasse 39
      4054 Basel

      Praxis Kornhausplatz
      Kornhausplatz 11
      3011 Bern

      +41 78 951 77 99

      kaj.niggli@ruecken-therapie-training.ch
      www.ruecken-therapie-training.ch

      Anweisung:

       

      Unverbindliche Produktanfrage