Glücklichsein kann man trainieren?

Ein jeder von uns hegt den Wunsch im Leben glücklich zu sein. Dies gestaltet sich jedoch nicht immer ganz einfach, wenn man umgeben von Problemen ist, die unlösbar zu sein scheinen. Viele Personen sind aus diesem Grund der Meinung in solchen Situationen nicht glücklich sein zu können. Eine miserable Situation, in der man sich meist temporär befindet, schliesst für viele das Empfinden des Glücklichseins aus. Es ist eine Frage der Einstellung, des Denkens und Handelns, die es einem ermöglicht, Dinge auf eine positive Art und Weise wahrzunehmen und somit erlaubt nicht nur das Negative in den Vordergrund zu stellen.

Es ist nun einfacher gesagt, als getan, Dinge in einem positiven Licht wahrzunehmen und sich zu erlauben glücklich zu sein. Doch es gibt Wege, um sich dies zu erlernen und immer auch das Gute im Leben zu sehen.

Glücklichsein durch Meditation

Meditation ist in vielerlei Hinsicht nützlich, da sie einen dazu bringt, alles um sich herum zu vergessen und sich ausschliesslich auf den eigenen Körper zu konzentrieren. Meditation ist darauf ausgerichtet den Alltag in den Hintergrund zu stellen und äussere Einflüsse, wenn auch nur für kurze Zeit nicht in den Fokus zu stellen. Alle unsere Gedanken haben die Chance zur Ruhe zu kommen und man bekommt die Gelegenheit sich zu entspannen. Man fängt an für seinen Körper dankbar zu sein, sich durch das Kontrollieren der Atmung zu erden und nicht ständig das Gefühl zu haben mehr zu benötigen. Aus diesem Grund fühlen sich viele nach einer Meditation so als wäre eine Last weggefallen. Dies resultiert darin, dass wir uns glücklich fühlen.

Dankbar sein in jeder Situation

Viele von uns sind so daran gewöhnt, alles auf einem Silbertablett geliefert zu bekommen, weshalb wir vergessen vor allem für die kleinen Dinge im Leben Dankbarkeit zu zeigen. Es reicht schon, wenn wir anfangen jeden Tag für 3 Dinge im Leben dankbar zu sein, egal ob es sich hier um grosse oder kleine handelt. Fängt man nämlich an wertzuschätzen was man bereits hat, wird man mit jedem Tag glücklicher, da man es nicht mehr für selbstverständlich ansieht.

Stress vermindern

Wer ständig unter Stress steht, weiss dass es kaum Platz für andere Empfindungen gibt. Stress nimmt einem die Möglichkeit die kleinen und schönen Momente im Leben zu geniessen und beraubt einem somit vor allem der Empfindung des Glücklichseins. Doch Stress ist nicht nur verantwortlich für das Wegfallen dieser schönen Empfindung, sondern auch der Grund vieler Krankheiten, weshalb es sich rentiert Stresssituationen mehr und mehr zu verringern.

Aufenthalt in der Natur

Die Schönheit der Natur zu geniessen, ist eine der Möglichkeiten, die einem erlauben mit sich im reinen zu sein und im Moment zu leben. Egal ob es sich um einen Aufenthalt am Meer, im Wald oder auf der Spitze eines Berges handelt, man kann sich in der Natur entspannen, geniessen und eine Menge Glückshormone in sich aufnehmen, was unter anderem auch auf die Sonne zurückzuführen ist.

Sport macht glücklich

Der eine oder andere hat bestimmt schon davon gehört, dass Sport wie eine Droge wirkt und glücklich macht. Dies geschieht aus dem einfachen Grund, da der menschliche Körper Endorphine freisetzt, die einen tatsächlich glücklich machen. Wenn man also eine Sucht haben sollte, dann die ausreichend Sport zu betreiben.

Wie auch viele andere Dinge im Leben hat auch das Glücklichsein viel mit der inneren Einstellung und unserer Herangehensweise an Situationen aller Art, zu tun. Glücklich zu sein ist eine Entscheidung, die ein jeder schlussendlich für sich selbst zu treffen hat. 

← Älterer Post



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen